Mehrere Tausend Jugendliche und junge Erwachsene pilgerten am Sonntag, 17. November, bei der Jugendkorbinianswallfahrt singend und betend zum Freisinger Domberg. Insgesamt gingen mehr als 50 Wallfahrergruppen aus allen Teilen der Erzdiözese zu Fuß nach Freising. Bereits am Samstag waren rund 80 Wallfahrende vom Münchner Liebfrauendom zum Freisinger Dom unterwegs. „Die Jugendkorbinianswallfahrt ist ein großartiges und freudiges Fest des Glaubens. Die Jugendlichen werden durch die Gottesdienste und Begegnungen in ihrem Glauben gestärkt und tragen ihre Begeisterung und Freude in die ganze Erzdiözese hinaus“, resümierte Diözesanjugendpfarrer Daniel Lerch.

Vesper

Markt der Möglichkeiten

Domgottesdienst

Wallfahrerankunft

Kulturnacht

Blinddate im Dom