Licht an! - nur noch wenige Tage bis "Jugendkorbi"

Datum: 05.11.2015

München, 5. November 2015 – Auch in diesem Jahr wallfahren, wie seit mehr als sieben Jahrzehnten, wieder tausende junge Menschen zum Hl. Korbinian auf den Freisinger Domberg. Zur Jugendkorbinianswallfahrt 2015 am 14. und 15. November kommen sie aus dem gesamten Erzbistum München und Freising und können neben verschiedenen traditionellen Wallfahrerwegen erstmals die „digitale Wallfahrt 2.0“ ab Pulling nutzen. Das neue „Jugendkorbi-Video"

stimmt alle Teilnehmenden auf die Großveranstaltung ein.

Gebetet, gesungen und gemeinsam gefeiert wird beim Sonntagsgottesdienst mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx (Beginn 8:30 Uhr) diesmal unter dem Motto: „Licht an“. Die Jugendlichen erleben im Rahmen der Jugendkorbinianswallfahrt die Kulturnacht, besuchen Workshops und den Markt der Möglichkeiten, bei dem Jugendverbände und -Organisationen ihr Angebot und aktuelle Themen, wie Flucht und Asyl sowie Barmherzigkeit „beleuchten“ werden. Am Sonntag (12 bis 13.30 Uhr) lädt der BDKJ München und Freising ein zur Podiumsdiskussion: U28 – die Zukunft lacht. Abschließend findet um 14 Uhr eine Vesper im Freisinger Dom statt.

Unterwegs sind die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit verschiedenen Wallfahrtsangeboten. Traditionell gepilgert wird bei der Fußwallfahrt von Dom zu Dom, vom Münchner Liebfrauendom zum Freisinger Dom. Start dafür ist am 14. November um 8.30 Uhr vor dem Münchner Liebfrauendom.

Kulturnacht mit Band, DJ, Theater und Kino 

In Freising erwartet die jungen Leute am Samstagabend die Kulturnacht der Jugendkorbinianswallfahrt mit Band und DJ. Geboten sind außerdem u.a. um 19 Uhr das Theaterstück „Ziemlich beste Menschen“, der Katholischen Landjugend Bewegung KLJB, das mit geflüchteten Jugendlichen aus München einstudiert wurde, sowie ein Kinoprogramm, Chill-out-Möglichkeiten und um Mitternacht ein entsprechend dem Motto „Licht an!“ gestalteter abschließender Nachtimpuls im Freisinger Dom.

Zur Frühwallfahrt am Sonntagmorgen, 15. November 2015, brechen die Wallfahrergruppen - Treffpunkt ab 6 Uhr an der S-Bahn-Station Pulling – von dort Richtung Freising auf. Erstmals lässt sich für medienaffine Gruppen auf diesem Weg auch die digitale Wallfahrt 2.0 erleben. Mit Smartphone und GPS-Navigation ist der Wallfahrtsweg online zu verfolgen und auf einer Online-Karte sind Texte zu sieben Stationen unterwegs zu finden www.jugendkorbinian.de/wallfahrt/wallfahrt-20.html

barmherzig2016-Programm und BDKJ-Podiumsdiskussion

Alle Wallfahrer erreichen bis zur Eucharistiefeier mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx um 8.30 Uhr den Freisinger Domberg. Beim anschließenden „Markt der Möglichkeiten“ im Aktionszelt präsentieren sich Jugend-Verbände, -Gruppierungen und -Einrichtungen aus der ge-samten Erzdiözese. So lässt sich am Stand des Erzbischöflichen Jugendamts München und Freising das Programm für das Hl. Jahr der Barmherzigkeit www.barmherzig2016.de ebenso erfahren, wie am Stand des  BDKJ München und Freising Informationen zu Zuschüssen in der Jugendarbeit. Der BDKJ München und Freising lädt am Sonntag von 12.00 bis 13.30 Uhr außerdem zur Podiumsdiskussion: U 28 – die Zukunft lacht ein.

„Wir freuen uns auf viele junge Wallfahrer aus allen Teilen der Erzdiözese, die sich auf den Weg nach Freising machen und sich  mit dem Thema „Licht an“ auseinandersetzen“, so Projektleiterin Maria Kunschert. Träger der Jugendkorbinianswallfahrt sind der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) München und Freising und das Erzbischöfliche Jugendamt München und Freising.